Noch ein paar Gedanken zu Dennis Rohling, Michael Eickhorst und dem Hörplanet

Ich wollte es ja eigentlich bei nur einem Artikel über den Hörplanet bewenden lassen. Aber da die Jungs in einem sage und schreibe 96 Minuten so ziemlich jeden Menschen, der ihnen nicht passt, durch den Dreck gezogen haben, habe ich meine Meinung diesbezüglich geändert. Das liegt vor allem daran, dass yours truly einen Löwenanteil des Videos abgekriegt hat und man den Sermon, den Rohling und sein Claqueur Eickhorst hier so von sich geben, nicht stehen lassen kann. Eines noch vorweg: Ja, ihr habt richtig gelesen, die zwei geifern sich über eineinhalb Stunden lang den Wolf. Mir persönlich wäre es ja lieber gewesen, wenn sie einen gleich langen Lady Bedfort-Film gedreht hätten. Dann hätte Rohling die alte Lady und Eickhorst ihren Diener Max spielen können (das hätte dann auch die Rollenverteilung im echten Leben repräsentiert). Es beginnt etwa ab Minute 72. Wenn ihr masochistisch veranlagt seid, könnt ihr euch gern das ganze Video anschauen. Sagt aber nicht, ich hätte euch nicht gewarnt:


Ich wollte es ja eigentlich bei nur einem Artikel über den Hörplanet bewenden lassen. Aber da die Jungs in einem sage und schreibe 96 Minuten so ziemlich jeden Menschen, der ihnen nicht passt, durch den Dreck gezogen haben, habe ich meine Meinung diesbezüglich geändert. Das liegt vor allem daran, dass yours truly einen Löwenanteil des Videos abgekriegt hat und man den Sermon, den Rohling und sein Claqueur Eickhorst hier so von sich geben, nicht stehen lassen kann.
Eines noch vorweg: Ja, ihr habt richtig gelesen, die zwei geifern sich über eineinhalb Stunden lang den Wolf. Mir persönlich wäre es ja lieber gewesen, wenn sie einen gleich langen Lady Bedfort-Film gedreht hätten. Dann hätte Rohling die alte Lady und Eickhorst ihren Diener Max spielen können (das hätte dann auch die Rollenverteilung im echten Leben repräsentiert). Es beginnt etwa ab Minute 72. Wenn ihr masochistisch veranlagt seid, könnt ihr euch gern das ganze Video anschauen. Sagt aber nicht, ich hätte euch nicht gewarnt:

Na dann gehen wir den Bullshit der beiden mal Punkt für Punkt durch. Den ersten Lachanfall habe ich ja bekommen, als sie mir gleich nach dem ersten Satz vorgeworfen haben, ich würde journalistisch unsauber arbeiten, weil ich die Formulierung „vor ein paar Tagen“ verwendet habe, statt das genaue Datum zu nennen. Und dann behaupten die beiden, ich hätte meinen Kirchenjob an den Nagel gehängt, um als freier Journalist zu arbeiten. Jungs, ich war vorher Deutschlehrer. Dass das ein Kirchenjob ist, wäre mir neu.
Kommen wir mal zu der Story, wo ihr die Krebserkrankung der Mutter eines Kritikers durch den Dreck gezogen habt. Ja, das habt ihr und wenn ihr euch noch so sehr windet. Und in eurer dämlichen Fresseschau macht ihr es indirekt wieder, wenn ihr jetzt noch unterstellt, dass er mit der Erwähnung seiner Mutter wohl nur ein paar billige Treffer bei euch landen wollte. Dass das eine Unterstellung ist, die sich gewaschen hat, ist euch aber nicht einmal bewusst. Aber kommen wir mal zu eurer versuchten Rechtfertigung. Ihr beschwert euch in eurer Fresseschau darüber, dass ihr in eurem Video nur sagen wolltet, dass man euch sowas tolles, wie die Tatsache, dass ihr einem Menschen durch eine schwere Zeit geholfen habt, ruhig früher hätte sagen können. Das verstehe, schließlich hört man so etwas Positives ja gerne. Dann moniert ihr, dass besagter Kritiker sonst nie etwas Nettes über eure Produkte gesagt, nur um gleich im Anschluss zu sagen, dass derselbe Mensch sich noch nie negativ über irgendein Hörspiel geäußert hat, sondern alle „sehr gut“ bis „perfekt“ fand. Sagt mal, merkt ihr nicht, dass ihr euch da selber widersprecht, wenn ihr einerseits „Der sagt nie was Nettes!“ und andererseits „Der findet alles toll!“ in den Raum brüllt? Oder bedeuten Begriffe wie „sehr gut“ und „perfekt“ auf Planet Rohling und dem ihn umkreisenden Mond Eickhorst etwas grundlegend Anderes als bei uns auf der Erde? Dass besagter Kritiker angeblich zwei Jahre lang nur rumgepöbelt haben soll, obwohl er ja angeblich alles so gut fand, passt super zu den restlichen Widersprüchlichkeiten, die Rohling und sein glatzköpfiger Windschatten hier in die Welt hinausplärren.
Dann mal zu eurem Bettelbriefchen via E-Mail: Wenn ich mich in einer Mail erstmal ellenlang darüber beklage, dass es mir finanziell und gesundheitlich nicht gut geht und dann mit einer Aussage ala „und übrigens, bitte bestellt alle unsere CDs“ daherkommt, wie kommt das eurer Meinung nach rüber, hm? Leider habe ich die originale Mail nicht mehr, in diesem Artikel vom Zauberspiegel findet man aber genug Zitate daraus. Wenn man das alles so liest, wird hier eindeutig die Mitleidsmasche gefahren und den Fans noch reingedrückt, dass ihre Serie wohl nicht mehr weitergehen wird, wenn Rohling und Co nicht zuerst einen Haufen Vorbestellungen bekommen. Und ja, die Menschen erhalten dafür eine Gegenleistung. Nur ist „Bittebitte kauft uns unsere Hörspiele ab, sonst geht es uns sooo schlecht“ auch eine Form von betteln. Da könnt ihr mir hundertmal vorwerfen, ich hätte keine Empathie. Es ändert trotzdem nichts an den Tatsachen. Das geht übrigens nicht – wie ihr mir unterstellt – gegen eure Fans. Das geht rein gegen die Tatsache, dass man solche Praktiken bei keinem Unternehmen, das etwas auf sich hält, findet. So gesehen ist sowas bei euch aber nicht verwunderlich, zugegeben.

Was ich auch amüsant finde ist, dass unser dynamisches Duo mir immer wieder vorwirft, mein Kommentar sei tendenziös. Jungs….es ist ein Kommentar. Da ist die eigene Meinung gefragt. Das habt ihr nur noch nicht so richtig verstanden, oder?

Lustig, dass ihr mein Hörspiel erwähnt. Und behauptet, ich wäre tausenden Leuten hinterhergerannt, um zu erfahren, ob sie es schon gehört haben. Es waren genau zwei. Wie war das nochmal mit der sorgfältigen Recherche?

Ein letzter Punkt noch: Ihr sagt in eurem Video, dass ich mich doch bei euch melden soll, wenn mir etwas nicht passt. Würde ich ja gerne. Nur wird man bei euch sofort gesperrt, wenn man etwas sagt, das nicht der eigenen Meinung entspricht. Ich wurde nach genau einem Kommentar bei euch gesperrt. Wie soll da sowas wie eine Diskussion zustande kommen, hm? Dann wollt ihr allen Ernstes noch damit kommen, dass ihr so einen Artikel mit links schreiben könntet, dabei schafft ihr es nicht einmal, mir zu kontern, ohne euch über mein angeblich so schlechtes Aussehen lustig zu machen und blöd mit einem Gummiknüppel herum zu wedeln. Ihr zwei seid echt ein Brüller in Sachen Selbstüberschätzung. Da fällt eure Unfähigkeit, Ironie oder Sarkasmus zu erkennen, wenn ihr sie lest, ja fast gar nicht ins Gewicht.

Rücktritt vom Rücktritt

Soweit zum Video. Kommen wir zu den neuesten Entwicklungen rund um den Hörplaneten. In ihrem neuen Newsletter kündigten Rohling und Eickhorst nämlich den Rücktritt vom Rücktritt an. Denn natürlich haben sich quasi direkt nach der Ankündigung ein ganzer Haufen Interessenten gemeldet, die die ach so wertvolle Lady Bedfort-Reihe unbedingt weiterführen möchten. Natürlich konnten sich unsere enthusiastischen Hörspielmacher dem nicht verschließen, anscheinend geht es jetzt doch weiter. Welche Überraschung! Oh Freude! Ich glaube euch nicht eine Sekunde lang, dass das ganze keine PR-Aktion von euch war. Erst generiert ihr mit der Ankündigung, alles einzustellen, möglichst viel Aufmerksamkeit. Dann lasst ihr die Retter auftreten und schon ist alles wieder gut und die Verkaufszahlen schnellen hoch. Genau diese Masche habt ihr vor einiger Zeit auch mit eurer Amadeus-Hörspielreihe durchgezogen. Erst war die Rede davon, dass ihr die Reihe einstellt, dann war der Ansturm der Fans angeblich sehr groß und schon ging es weiter. Man könnte fast meinen, ihr habt einfach nur ein paar Begriffe in eurer Mitteilung ausgetauscht und den gleichen Mist einfach nochmal auf die Menschheit losgelassen.  Ist echt schade, dass ihr zwei nicht merkt, dass ihr euch damit auf lange Sicht selbst ins Knie schießt. Aber bitte, macht ruhig so weiter. Der Rest schaut euch in der Zwischenzeit gerne dabei zu, wie ihr euch selber euer Grab schaufelt. Ist immerhin unterhaltsamer als Reality TV auf RTL 2 (aber nur knapp).


Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Comicfreak
Comicfreak

Omg…

Rude Rube
Rude Rube

Sie streiten sich mit einem sehr kranken Menschen und seinem gefügigen Schosshund. Sie können nur verlieren dabei.

Alltagshirngespinste auf Facebook

Aktuelle Tweets