10 Horrorfilme für Halloween

Hier gehts zu Teil 2.


Hier gehts zu Teil 2.

Im folgenden kommt von mir eine kleine Filmliste für Halloween für Leute, die sich gerne gruseln, aber nicht wissen, was sie sich anschauen sollen. Die Filme sind nicht sortiert und werden hier nur kurz vorgestellt (was nicht heißt, dass nicht irgendwann später ein ausführliches Review von dem einen oder anderen Film folgen wird). Außerdem ist die Liste völlig subjektiv und ich habe bestimmt ein paar gute FIlme sträflich vergessen.

The Fog – Nebel des Grauens (USA 1980)

Der hundertjährige Geburtstag der Küstenstadt Antonio Bay steht in wenigen Tagen auf dem Programm. Während die Bewohner alles für die Festlichkeiten vorbereiten, erheben sich die Opfer des Verbrechens, das die Stadtgründung erst möglich machte aus ihrem nassen Meeresgrab. Getarnt durch einen unheimlichen Nebel, nehmen sie an den Menschen in der Stadt Rache…
John Carpenters Klassiker mit Jamie Lee Curtis und Adrienne Barbeau aus dem Jahr 1980 besticht vor allem durch seine dichte Atmosphäre und grandiose Schockeffekte.

Dead & Buried (USA 1981)

Die kleine Stadt Potters Bluff sieht auf den ersten Blick wie ein gemütliches, verschlafenes Nest. Das denkt auch Sheriff Daniel Gillis. Mit der Gemütlichkeit ist es aber erst einmal vorbei, als immer mehr seltsame Morde geschehen, bei denen Touristen oder Durchreisende von ganzen Mobs von Einheimischen umgebracht werden. Gillis hat keine Ahnung, was in Potters Bluff vor sich geht. Einzig der Bestatter William Dobbs scheint sich über die plötzliche Todeswelle regelrecht zu freuen: Sie beschert ihm schöne Gewinne für sein Geschäft. Nach und nach findet Gillis immer mehr Hinweise, die ihn zu verschiedenen Einwohnern von Potters Bluff führen. Auch seine Frau gehört zu den Verdächtigen…
Dead & Buried von Gary Sherman ist einer der Horrorfilme, die einen mit ihrer Pointe beim ersten Mal völlig unvorbereitet erwischen. Dabei ist alles völlig logisch aufgebaut und beim zweiten Mal kommt man viel mehr subtile Hinweise mit, die auf das Ende hinweisen. Einfach großartig!

Dracula (USA 1931)

Der Vampir Graf Dracula kommt aus Transsilvanien nach England. Dort beginnt er, sich für die junge Mina zu interessieren, er will sie zu seiner Gefährtin machen. Als er sie entführt, machen sich ihr Verlobter John Harker und Dr. Van Helsing auf, um sie zu retten…
Tod Brownings Version von Bram Stokers Buchvorlage ist völlig zurecht ein Klassiker. Bela Lugosi sollte man in seiner Paraderolle als Vampirgraf wirklich gesehen haben.

The Mist (USA 2007)

Als Dave Drayton einen seltsamen Nebel auf einem See entdeckt, denkt er sich noch nichts dabei. Er macht sich mit seinem Sohn und seinem Nachbarn auf den Weg zum Supermarkt und bemerkt unterwegs, dass die Polizei, die Feuerwehr und Armee riesige Aufgebote in die Richtung des Nebels schicken. Im Supermarkt ist erst alles normal, bis plötzlich ein Mann mit blutiger Nase hineinstürmt und „Es ist etwa im Nebel!“ schreit. Die Warnung kommt in letzter Sekunde, denn kurz darauf schließt der Nebel das Geschäft ein. Schnell steht fest: Unbekannte Kreaturen lauern im Nebel und warten auf ihre nächsten Opfer….
Frank Darabonts Verfilmung von Stephen Kins „The Mist“ wirkt wie eine Mischung aus „Night of the living Dead“ und den Geschichten von H. P. Lovecraft. Ich mag beides, daher gibt es von mir eine klare Empfehlung.


Night of the Living Dead (USA 1968)

Eine Gruppe von Menschen verbarrikadiert sich in einem Haus auf der Flucht vor den plötzlich auftauchenden Zombiehorden. Dabei ist die Gefahr draußen nicht so groß wie die Gefahr von innen, als die Gruppenmitglieder immer mehr aufeinander losgehen…
Zu George A. Romeros „Night of the Living Dead“ wurde schon 100 Mal alles gesagt, was es dazu zu sagen gibt, daher spare ich mir das hier. Wer ihn noch nicht gesehen hat: Unbedingt anschauen!

Der Exorzist (USA 1973)

Bei einem kleinen Mädchen (Linda Blair) stellt sich heraus, dass es von einem Dämon besessen ist. Ihre Mutter sucht Hilfe bei einem erfahrenen Exorzisten (Max von Sydow)…
William Friedkins Verfilmung von William P. Blattys Buch ist genauso ein Klassiker wie „Night of the Living Dead“.

The Howling (USA 1981)

Nach einem traumatischen Erlebnis mit einem Serienmörder braucht die Nachrichtensprecherin Karen White erstmal eine Pause. Ihr Psychiater schlägt ihr mit „The Colony“ eine spezielle Reha-Klinik vor. Während ihrer Zeit dort kommn ihr die anderen Menschen dort immer seltsamer vor…
Nach dem langsamen Beginn steigt die Spannung immer mehr. Meiner Meinung nach ist Joe Dantes „The Howling“ einer der besten Werwolf-Filme überhaupt.

Haute Tension (Frankreich 2003)

Alexia fährt mit ihrer Freundin Marie aufs Land, um dort ein paar entspannte Tage mit ihrer Familie zu verbringen. Eines nachts dringt ein verrückter Serienmörder in das Haus ein, tötet Alexias Familie und entführt Alexia. Marie versteckt sich vor dem Irren. Sie will Alexia helfen, den Killer jagen und seine Identität enthüllen…
„Haute Tension“ von Alexandre Aja ist einer von den Filmen, die einen beim ersten Ansehen mit ihrer Auflösung so richtig schön auf dem falschen Fuß erwischen können. Mehr sei hier nicht verraten, also: Anschauen!

So finster die Nacht (Schweden 2008)

Der 12-jährige Oskar hat in der Schule Probleme mit einigen Schlägern. Er freundet sich mit dem Mädchen Eli an, das neu in der Gegend ist. Eli mag die Sonne nicht und um eine Wohnung betreten zu können, muss sie erst eingeladen werden. Eli gibt Oskar die Stärke, damit er sich endlich zur Wehr setzen kann. Als Oskar herausfindet, dass  Eli das Blut anderer Menschen trinken muss, um am Leben zu bleiben, steht er vor der Wahl, ihr zu helfen oder sie zu verraten…
Wenn man sich diesen Film ansieht, läuft es einem nicht nur wegen der Winterszenen kalt den Rücken runter. Lina Leandersson ist als gruselige Eli einfach unvergesslich.

Halloween (USA 1978)

Der vor 15 Jahren wegen des Mordes an seiner Schwester in eine Anstalt eingesperrte Michael Myers entkommt aus selbiger, um sich auf den Weg in seine Heimatstadt Haddonfield zu machen. Verfolgt wird er dabei von seinem Psychiater Dr. Loomis. Michael beginnt damit, die jungen Teenager von Haddonfield der Reihe nach zu ermorden, während Loomis gemeinsam mit dem Sheriff alles daran setzt, ihn aufzuhalten…
Und wieder John Carpenter mit Jamie Lee Curtis.  „Halloween“ hat das Horrorgenre 1978 revolutioniert und sollte allein schon wegen seines Themas ein Pflichtfilm an diesem Tag sein.


Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Alltagshirngespinste auf Facebook

Aktuelle Tweets