Wenn du eine Sonde auf einem Kometen landest, dann zieh bitte nicht das falsche T-Shirt an!

Vor vier Tagen bin ich über folgenden Artikel gestolpert: I don't care if you landed a spacecraft on a comet, your shirt is sexist and ostracizing. Den solltet ihr lesen, bevor ihr hier weiter schaut.


Vor vier Tagen bin ich über folgenden Artikel gestolpert: I don’t care if you landed a spacecraft on a comet, your shirt is sexist and ostracizing. Den solltet ihr lesen, bevor ihr hier weiter schaut.

Ich fand diesen Artikel in höchstem Maße faszinierend und möchte daher ein kleines Gedankenexperiment durchführen. Stellen wir uns einfach einmal vor, es hätte sich hier nicht um einen Wissenschaftler, sondern um eine Wissenschaftlerin gehandelt, die diese außerordentliche Leistung vollbracht hätte. Und dann wird sie von einigen Männern nicht aufgrund ihrer Leistung, sondern aufgrund ihres Outfits beurteilt. Was, das wäre sexistisch? Wieso ist es dann bei einem Mann in Ordnung, der ein T-Shirt getragen hat, das noch dazu von einer Frau für ihn entworfen wurde?

Noch ein Zusatz: Ich frage mich auch, wie die Reaktion ausgefallen wäre, wenn unsere fiktive Wissenschaftlerin ein T-Shirt mit halbnackten Männern getragen hätte. Hätten die jetzt Empörten darauf hingewiesen, dass ihnen das auch nicht gefällt? Oder hätten sie bestenfalls geschrieben, welch tolles Beispiel für Frauenpower sie nicht wäre? Ich glaube (leider) eher letzteres.


Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Alltagshirngespinste auf Facebook

Aktuelle Tweets